,

Ein wahrer Befreiungsschlag vom FC Rüti

FC Weesen vs FC Rüti Meisterschaft 2. Liga inter. Spiel vom 24.10.2020

Als Direktbegegnung im Kampf um den Abstieg waren heute beide Mannschaften unter Zugzwang. Dementsprechend attraktiv gestaltete sich das Spiel in der Offensive in beide Richtungen, wobei die jeweilige Defensive zu Beginn gut dagegen hielt. In der 9. Minute gelang Denis Simijonovic - nach einer schönen Flanke - vor dem Torwart an den Ball zukommen und durch einen Kopfball den FC Rüti mit 0:1 in Führung zu bringen. In der Folge war es ein unverändert spannendes Spiel in dem der FC Weesen einen ballsicheren Fussball sehr oft über die Flügel zeigte. Auch die Einstellung des FC Rüti überzeugte die angereisten Fans, wobei die Rütner gewohnt auf ihr Spiel hinter die Abwehrreihe zählen konnten. Einer dieser Bälle konnte Taulant Syla in der 35. Minute annehmen und erzielte mit etwas Glück, da der Ball unhaltbar abgefälscht wurde, das 0:2. In der 42. Minute sorgte Edison Syla für eine erste Vorentscheidung, in dem er den Ball durch einen herrlichen Lupfer zum 0:3 im Netz unterbringen konnte.

Nach der Pause schaltete der FC Weesen in Zugzwang nochmals einen Gang höher und setzte den FC Rüti unmittelbar nach Anpfiff unter Druck. Diese Phase überstand der FC Rüti jedoch ohne Gegentreffer. In der 56. Minute hatte sich dann auch Taulant Syla warmgeschossen. Erst traf er noch die Latte, dann eine Minute später mit einem herrlich gezirkelten, unhaltbaren Schuss ins Kreuz zum 0:4. Der Anschlusstreffer in der 60. Minute zum 1:4 in der 60. Minute war am Ende auch das Schlussresultat.

Zusammenfassend war es ein wichtiger Sieg für den FC Rüti auf dem Weg über den Abstiegsstrich. Mit der Führung im Rücken sahen die mitgereisten Fans zum ersten Mal in dieser Saison eine Leichtigkeit und eine Spielfreude, welche man nur von früheren Saisons kannte. Hoffen wir, dass sich dieser Weg und die damit verbundene Leistung im kommenden, erneut wichtigen Heimspiel gegen den FC Bazenheid fortsetzten wird